Äbtissin Mutter Pia

 Als Mutter unseres Ordens führt sie die Schwestern auf ihrem geistigen Lebensweg.
 

Auszug aus der Äbtissinnenweihe

„Möge über dich die ganze Gewalt des HEILIGEN GEISTES kommen, soweit du dessen bedarfst, um den Plänen GOTTES zu dienen als Mutter der ‘Dienerinnen der Heiligen Mutter Kirche‘, des mystischen Leibes JESU CHRISTI. So geschehe es im Namen des Allmächtigen GOTTES, des VATERS, des SOHNES, des HEILIGEN GEISTES.“

Äbtissin Mutter Pia

Nun, ehrwürdige Äbtissin, gehe hin und danke und lobpreise GOTT, deinen HERRN, welcher so Grosses an dir getan.

Danke der Gottesmutter Maria und trage allezeit eine innigste Verehrung und Verbindung mit ihr. Umsonst hast du dies erhalten, umsonst sollst du es weitergeben. Bedenke wohl, welche Gnadenfülle du zu geben vermagst. Teile es immer gerne reichlich aus. Wer viel gibt, dem wird auch viel gegeben.

Ab jetzt bist du Schuldnerin aller, denn dieses Gnadengeschenk ist nicht für dich, jedenfalls nicht allein, sondern für deine dir anvertrauten Töchter, für alle, die dich darum bitten, als auch für die heilige Mutter Kirche und für wen immer du es verwenden willst und möchtest zum Heile und zum Triumphe der Unbefleckten Gottesmutter Maria.“

Mutter Pia, Äbtissin unseres Schwesternordens
”Dienerinnen der Heiligen Mutter Kirche

GOTT bereitete sie schon in jungen Jahren auf ihr hohes Amt vor. Asthma forderte manchen Verzicht des Mädchens. Mit 18 Jahren lernte sie den Schwert-Bischof kennen, der sie 1981 zur Äbtissin weihte und von ihrer Krankheit heilte.

Ehrwürdige Äbtissin, damit dieses Gnadengeschenk GOTTES, welches du nach mei­nem Segen spenden kannst, nie versiege oder beeinträchtigt werde durch innerliche oder äusserliche Einflüsse, gleich welcher Art, so besiegeln wir diese deine Gna­den­ga­ben und konsekrieren dich mit Heiligem Öl, im Namen des VATERS und des SOHNES und des HEILIGEN GEISTES. Amen!

So komme nun über dich und in dich der allzeitige Segen der Gottesmutter Maria, um ihn allezeit auszuteilen im Namen des VATERS, im Namen des SOHNES und im Namen des HEILIGEN GEISTES. Amen!

Muttergottes-Segen-Weihe

„Dem Willen und persönlichen Auf­trag JESU CHRISTI zu ent­sprechen, lege ich dir meine hohe­priesterlichen Hände auf, damit sich in dir ein geistiger Kanal bilde und öffne, durch welchen ab heute sich der besondere mütterliche Segen der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria ergiesse, sooft du dies tun mögest zum Nutzen und Heile der Seelen als auch der heiligen Mutter Kirche. Amen!